Entwicklung von SVF-Simulationsmodellen

SVF, schematische Darstellung
SVF, schematische Darstellung

Adaptierung, Modifikation und Test von Simulationsmodellen für das Astrobus 400-SVF (Software Validation Facility).

Teil des SVF für die Astrobus 400-Satellitenplattform sind zahlreiche Simulationsmodelle, die die Funktion der einzelnen Geräte und Subsysteme nachbilden. Mit einem speziellen Tool werden die Schnittstellen der Simulationsmodelle grafisch vorgegeben. Sodann können anhand des grafischen Modells die Quellcode-Vorlagen generiert werden. Der für das gewünschte Verhalten nötige Programmcode wird per Hand ergänzt. Zusätzlich zu jedem Modell wird eine Serie Unit-Tests und eine Serie Funktionstests programmiert, die verschiedene Eigenschaften der Modelle prüfen. Eine auf Apache Ant basierende Integrationssuite kompiliert die Simulationsmodelle und führt die zugehörigen Tests vollautomatisch aus.

Zu den durchgeführten Tätigekeiten gehören:

  • Analyse und Adaption von Simulationsmodellen aus anderen Projekten: Magnetometer, Magnetorquer (MTQ), Coarse Sun Sensor (CSS), Coarse Earth and Sun Sensor (CESS), Star Tracker (STR), Remote Interface Unit (RIU), GNSS Receiver.
  • Adaption der zugehörigen Unit Tests.
  • Migration der funktionalen Tests von Simops 4 auf Simops 5.
  • Auslagern häufig genutzter Funktionalität in eine gemeinsame Programmbibliothek.
  • Konfiguration und Anpassung des Build-/Integrations-Systems.
  • Weitgehende Modifikation des RIU-Modells in Übereinstimmung mit dem physischen Modell.