VirtUA (Virtual, Intuitive, Real-Time, User Assistant)

Anwendungsbeispiel für VirtUA
Anwendungsbeispiel für VirtUA
Smart-Probe Prototyp
Smart-Probe Prototyp

Zeitrahmen: 2018-2019

Forschung, Entwicklung und Produktion eines Handheld-Augmented-Reality Systems für AIT (Assembly, Integration, and Test)-Tätigkeiten von kleinen Raumfahrtsystemen und elektronischen Baugruppen im Auftrag der ESA.

VirtUA besteht aus einem Android Smartphone/Tablet und Smart-Probes (Senoreinheiten). Nach einem einfachen Anschluss an den gewünschten elektronischen Baugruppen, liest der Benutzer auf seinem Smartphone/Tablet positionsbezogen die gemessenen Werte aus den Smart-Probes.

Das System kann einfach mit intelligenten Laborgeräten, z.B. einem programmierbaren Netzgerät integriert werden. In diesem Fall bietet es sich etwa an die vom Netzgerät gemessene Spannung und Stromstärke anzuzeigen und das Netzgerät zu steuern.

Eine Komponente des Systems ermöglicht es die von den Smart-Probes generierten Meldungen im Netzwerk zu verteilen. Dies ermöglicht die Anzeige auf mehreren Android Smartphones oder das Aufzeichenen aller Meldungen auf einem separaten System.