Tätigkeiten für Meteosat Third Generation (MTG)

MTG, künstlerische Darstellung
MTG, künstlerische Darstellung. Bild: OHB System AG

On-Board Software Entwicklung

Feinentwurf und Entwicklung von Komponenten der Satellite Control Software für MTG.

Aufgabe der Satellite Control Software ist es die Geräte an Bord des Satelliten zu kontrollieren und Kommandos der Bodenstation auszuführen oder weiterzuleiten. Bei der Erstellung der folgenden SCSW-Komponenten sind GTD-Ingenieure maßgeblich involviert:

  • Interface zum real-time Betriebssystem
  • TC Management Service
  • PUS Time Management Service
  • Electrical Power Supply Management
  • Housekeeping Repository Service
  • Unified Propulsion Subsystem
  • Verschiedene Hardware-Treiber: MIL-Bus BC, OBDH Bus, TC Decoder, PCDU, …

Die ausgeführten Tätigkeiten umfassen:

  • Feinentwurf mit UML/Rhapsody
  • Programmierung in C
  • Konzeption und Ausführung grundlegender Funktionstests auf dem EBB (Electronic Bread Board) und dem SVF (Software Validation Facility)

MTG ist eine Satellitenmission zur Wetterbeobachtung. Bei zwei der insgesamt sechs MTG-Satelliten handelt es sich um sog. „Sounder“, die mit einem Infrarot-Sounder (IRS) ausgestattet sind. Die IRS-Instrumente ermöglichen die Erfassung von detaillierten Profilen der atmosphärischen Feuchte und Temperatur.


MTG, künstlerische Darstellung
MTG, künstlerische Darstellung. Bild: ESA

Technische Koordination der SVF-Entwicklung

Technisches Reporting und Koordination der Konzeption, Integration und Validation der MTG Software Validation Facility, kurz SVF.

Das SVF ist ein Simulator der für die Validierung der Satellite Control Software verwendet wird. Es wird gemäß den SMP2- (Simulation Model Portability version 2) und SCOS 2000- (Satellite Control and Operation System 2000) Standards der ESA konstruiert.

Ausgeführte Tätigkeiten beinhalten das technische Reporting und die Koordination der Spezifikation, Konzeption, Integration, Validation von Simulatorkomponenten (Modelle und Framework).